Stoag Logo
Hotline24-H-HOTLINE: 01806 504030** 0,20 € pro Anruf aus dem dt. Festnetz; 0,60 € pro Anruf aus den Mobilfunknetzen

Archivierte Pressemitteilungen

WLAN im Bus wird verlängert

Seit Anfang November können Fahrgäste der STOAG in zwei Linienbussen kostenlos im Internet surfen. Die Testphase für Oberhausens ersten Hotspot auf…

Weiterlesen

Straßenbahnsanierung abgeschlossen

Rund 1,8 Mio. Euro hat die STOAG Stadtwerke Oberhausen GmbH investiert, um ihre sechs Niederflurbahnen NF6D der Firma Siemens DÜWAG grundlegend…

Weiterlesen

STOAG-Fahrplan zum Jahreswechsel

Wer zum Jahreswechsel ohne Auto mobil sein möchte, trifft mit Bussen und Straßenbahnen eine gute Entscheidung. Silvester fahren die Busse und Bahnen…

Weiterlesen

STOAG- Tickets bis März gültig

Ab 1. Januar gelten im Verkehrsverbund Rhein-Ruhr neue Preise. Fahrkarten, die im Jahr 2016 gekauft worden sind, gelten noch bis 31. März 2017. Dieses…

Weiterlesen

Weihnachtsfahrplan der STOAG

An den Weihnachtsfeiertagen fahren die Busse und Straßenbahnen der STOAG nach einem Feiertagsfahrplan. Heiligabend gilt zuerst der Samstagsfahrplan,…

Weiterlesen

Nikolaus im STOAG-Bus

Am Dienstag geht der  Nikolaus in Oberhausen unter die Busfahrer. In der Zeit von 11:30 Uhr bis 14:30 Uhr verteilt der Nikolaus in den Bussen der…

Weiterlesen

STOAG-Aufzüge werden überprüft

Am Dienstag, den 15. November, werden die Aufzüge an den Haltestellen „Feuerwache“ und „Neue Mitte“ überprüft.

Die Aufzüge an der Haltestelle…

Weiterlesen

Oberhausens erster Hotspot auf Rädern

Seit 2. November können Fahrgäste der STOAG in zwei Linienbussen kostenlos im Internet surfen. Bis zum Jahresende gibt es kostenlosen Internetzugang…

Weiterlesen

Fahrplan zur Zeitumstellung

In der Nacht vom 29. Oktober auf den 30. Oktober werden die Uhren um eine Stunde zurückgestellt, die Stunde zwischen 2 Uhr und 3 Uhr gibt es somit…

Weiterlesen

Stellungnahme zum WAZ-Artikel „Neustart für die Straßenbahn“ vom 18.10.2016

Das Verkehrsnetz in Oberhausen basiert u.a. auf umstiegsfreien, schnellen Direktverbindungen zwischen den Stadtteilen. Dieses Verkehrsmodell hat sich…

Weiterlesen