Stoag Logo
Hotline24-H-HOTLINE: 01806 504030** 0,20 € pro Anruf aus dem dt. Festnetz; 0,60 € pro Anruf aus den Mobilfunknetzen

Archivierte Pressemitteilungen

STOAG setzt im Schülerverkehr noch mehr Busse ein

Mit Schulbeginn nach den Herbstferien setzt die STOAG weitere zusätzliche Busse im Schülerverkehr ein, um den Schülerinnen und Schülern auf besonders häufig genutzten Linien mehr Platz zu bieten.

Dafür hat das Verkehrsunternehmen noch einmal drei weitere Fahrzeuge bei der Firma Urban-Reisen angemietet. „Wir rechnen damit, dass in der nun beginnenden kühleren und feuchten Jahreszeit mehr Schülerinnen und Schüler als bisher mit dem Bus zur Schule fahren“, so STOAG-Sprecherin Sabine Müller.

Neben den planmäßigen Einsatzwagen und den bereits seit dem 18. August zusätzlich eingesetzten Bussen auf besonders stark genutzten Streckenabschnitten, werden drei weitere Busse zum Schulbeginn und nach Schulende eingesetzt. Damit stehen insgesamt sechs zusätzliche Fahrzeuge zur Verfügung.

Die Busse fahren zwischen 7 und 8 Uhr auf den Abschnitten der Linien SB92, SB93, SB98, 143, 957 und 976, die besonders stark von Schülerinnen und Schülern genutzt werden. Nach Schulende bis in die Nachmittagsstunden werden die Fahrten auf der SB90, SB98, 143, 957 und 976 verstärkt. Die Busse sind mit der Liniennummer plus „Einsatzwagen“ beschildert. Des Weiteren gibt es auf der Trasse zwischen dem Bahnhof Sterkrade und dem Hauptbahnhof zusätzliche Fahrten. Weitere Infos auf www.stoag.de