24-h-Hotline: 01803 504030 *
* 9 Cent/Minute aus dem Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute

EnglishDeutsch
Bus im Stadtgebiet
Umweltschutz

Die STOAG – nachhaltig auf ganzer Linie

Wir fahren umweltbewusst – steigen Sie ein!

Können Umweltschutz und Verkehr miteinander auskommen? Wir sagen „ja“! Denn als Unternehmen, das für den öffentlichen Nahverkehr in Oberhausen verantwortlich ist, sorgen wir durch den Betrieb von Bussen und Straßenbahnen für weniger Verkehr und bieten gleichzeitig mehr Mobilität! Wir übernehmen bewusst Verantwortung für unsere Umwelt! Und Sie können uns dabei unterstützen: Steigen Sie einfach ein! 

So verursachen etwa durchschnittlich besetzte Busse und Straßenbahnen deutlich weniger CO2-Emissionen  pro Kopf und Kilometer als ein sparsamer PKW. Selbstverständlich setzen wir für unsere Fahrgäste nur Fahrzeuge ein, die den geltenden europäischen Abgasstandards entsprechen. Alle neu angeschafften Busse erfüllen mit der EEV-Abgasnorm (EEV: Enhanced Environmentally Friendly Vehicle) den gegenwärtig anspruchsvollsten europäischen Abgasstandard. Die Fahrzeuge aus den Jahren 2010 und 2011 sind mit einem SCRT-System (SCRT: Selective Catalytic Reduction Technology) ausgestattet, einer Technologie zur Minimierung von Stickoxiden, Rußpartikeln, Kohlenwasserstoffen und Kohlenmonoxiden in den Abgasen von Dieselmotoren. Diese Busse sind darüber hinaus mit dem Umweltzeichen Blauer Engel ausgezeichnet.  

Aber auch über das Thema Verkehr hinaus sehen wir es als unsere ständige Herausforderung an, uns für einen nachhaltigen Umgang mit den Ressourcen und für eine lebenswerte und lebensfähige Umwelt einzusetzen. Dabei steht auch die kontinuierliche Verbesserung des betrieblichen Umweltschutzes im Mittelpunkt des STOAG-Selbstverständnisses. Schon 2004 wurde die STOAG als ÖKOPROFIT-Betrieb ausgezeichnet. (ÖKOlogisches PROjekt Für Integrierte UmweltTechnik). Im Rahmen dieses Projektes wurde ein neues Beleuchtungskonzept für den Werkstatt- und Hallenbereich umgesetzt, das die Ausleuchtung deutlich verbessert, die Lebensdauer der Leuchtmittel verdoppelt und die CO2-Emissionen deutlich reduziert hat.

STOAG-Solarstrom
STOAG-Solarstrom

Das Thema Energie spielt im Alltag eines Verkehrsunternehmens wie der STOAG natürlich eine große Rolle: Reduzierung des Energieverbrauchs einerseits, Möglichkeiten der alternativen Energiegewinnung andererseits. mehr >>

Einstieg in die Elektromobilität
Einstieg in die Elektromobilität

Zwei Hybridbusse der Firma MAN gehören seit Februar 2012 zum Fuhrpark der STOAG. Die beiden Busse sind auf den Linien 954 und 976 im Einsatz. Damit hat auch bei der STOAG die Zeit der Elektromobilität begonnen. mehr >>

Als Schmutzwasser zu kostbar
Als Schmutzwasser zu kostbar

Aktuell arbeiten wir an der Abkopplung unserer versiegelten Flächen vom Mischkanalnetz. Zukünftig soll das Regenwasser, das sich auf unseren Hallendächern und unseren befestigten Hofflächen sammelt, vom Schmutzwasser getrennt und der Kleinen Emscher zugeführt werden... mehr >>

Serielle Hybridtechnik
Serielle Hybridtechnik

Busse mit serieller Hybridtechnik werden ausschließlich durch Elektromotoren angetrieben. Der Dieselmotor ist nicht mehr direkt mit der Antriebsachse verbunden, sondern dient nur noch der Stromerzeugung. Dadurch kann er deutlich kleiner ausfallen als bei herkömmlichen Dieselfahrzeugen. mehr >>