24-h-Hotline: 01803 504030 *
* 9 Cent/Minute aus dem Festnetz, mobil max. 42 Cent/Minute

EnglishDeutsch
Gelenkbus im Stadtgebiet
SozialTicket

Die persönliche Zeitkarte

Mit dem SozialTicket im VRR sind Sie zum kleinen Preis in Ihrem Wohnort mobil. Sie erhalten dieses persönliche Monatsticket für Bus und Bahn, wenn Sie beispielsweise

  • Empfänger von Arbeitslosengeld II und Sozialgeld (SGB II)
  • Empfänger von Sozialhilfe (SGB XII)
  • Empfänger von Wohngeld
  • Leistungsberechtigt nach SGB VIII
  • leistungsberechtigt nach dem Asylbewerberleistungsgesetz oder
  • leistungsberechtigt nach dem Bundesversorgungsgesetz

sind

Ob Sie auch zu dem Kreis der Berechtigten gehören, erfahren Sie bei den zuständigen Behörden der Stadt Oberhausen. Dort erhalten Sie auch den erforderlichen Berechtigtenausweis.

Das SozialTicket kostet 29,90 € im Monat. Es ist persönlich für Sie ausgestellt und kann nicht auf andere Personen übertragen werden. Mit dem SozialTicket können Sie im jeweiligen Geltungsbereich rund um die Uhr alle Linienbusse, S-Bahnen, RB- und RE-Linien sowie Straßen- und U-Bahnen für Ihre täglichen Erledigungen nutzen. Wohnen Sie in einer kreisangehörigen Stadt, so gilt Ihr SozialTicket in der Preisstufe KR in allen Städten des Kreises. Das Ticket gilt in der Preisstufe A2 für Oberhausen.

Zusätzlich können Sie in Ihrem Geltungsbereich montags bis freitags ab 19 Uhr, ganztägig an Wochenenden, gesetzlichen Feiertagen sowie am 24.12. und 31.12. in den Bussen und Bahnen gemeinsam mit bis zu drei Kindern unter 15 Jahren unterwegs sein.

Das SozialTicket besteht aus

  • einem Berechtigtenausweis und einer Kunststoffhülle, die Sie von Ihrem Jobcenter oder Sozialamt erhalten
  • einer Monatswertmarke für 29,90 €, in der Preisstufe A oder KR, die Sie bei Ihrem Verkehrsunternehmen erhalten
  • Berechtigtenausweis und Monatswertmarke sind nur in Verbindung mit Ihrem Personalausweis bzw. einem anderen amtlichen Lichtbildausweis bei Fahrten mit öffentlichen Verkehrsmitteln gültig

Sie können das SozialTicket auch als sogenanntes eTicket in Form einer praktischen Chipkarte erhalten, wenn Sie am Lastschriftverfahren teilnehmen wollen. Hierzu legen Sie lediglich Ihren Berechtigtenausweis in unseren KundenCentern vor und füllen eine Einzugsermächtigung aus. Ihre Chipkarte wird Ihnen per Post zugesendet. Damit entfällt der monatliche Kauf Ihrer Wertmarke. Ihr Ticket gilt genauso lange wie auf dem Berechtigtenausweis angegeben. Der monatliche Betrag von 29,90 € wird von Ihrem Konto abgebucht.

Auch hier gilt: Ihr eTicket ist nur in Kombination mit Ihrem Berechtigtenausweis und Ihrem amtlichen Lichtbildausweis gültig!

 

Mit einem ZusatzTicket können Sie die Gültigkeit Ihres SozialTickets ausweiten: Sie können dann entweder über den eigentlichen Geltungsbereich Ihres Tickets hinaus fahren oder ein Fahrrad mitnehmen. Pro Fahrt, Person und Fahrrad ist ein ZusatzTicket notwendig.

Broschüre SozialTicket