24-h-Hotline: 01806 504030 *
* 0,20 € pro Anruf aus dem dt. Festnetz; 0,60 € pro Anruf aus den Mobilfunknetzen

DeutschEnglisch
Fahrleitung
Elektromobilität in Oberhausen

Vorteil Elektrobus

Im Gegensatz zu Bussen mit konventionellen Dieselantrieben oder Hybridbussen findet in den Antrieben von Elektrobussen kein Verbrennungsvorgang statt. Daher entstehen beim Betrieb der Busse keine Schadstoffe in Form von Rußpartikeln und Stickoxiden, eine aufwändige Schadstoffnachbehandlung entfällt.

Durch den Einsatz der Busse werden die engagierten Bestrebungen, die Feinstaubemissionen in Ballungsräumen zu reduzieren, unterstützt.

Die Antriebe in Elektrobussen sind viel energieeffizienter als die von Dieselbussen. Die Fähigkeit der Antriebe, beim Bremsen der Busse Energie in die Batterien zurück zu speisen (Rekuperation), führt zu einer weiteren Verbesserung der Energieeffizienz. Elektrobusse sind daher klimaschonend. Wenn sie mit Strom aus regenerativen Energieträgern gespeist werden - wie bei der STOAG - können sie sogar als CO2 frei bezeichnet werden.

Die Antriebe von Elektrobussen sind sehr einfach aufgebaut. Da sie bereits im Stand volles Drehmoment entwickeln, benötigen sie kein aufwändiges mehrstufiges Getriebe. Ihr hohes Beschleunigungsvermögen ist wegen der permanenten Anfahrvorgänge im ÖPNV vorteilhaft für eine effiziente Betriebsdurchführung. Fahrgäste profitieren von der deutlich niedrigeren Geräuschentwicklung im Innenraum gegenüber konventionellen Dieselbussen und der sanften Beschleunigung der Fahrzeuge.

Da in den Antrieben von Elektrobussen keine Verbrennungsvorgänge stattfinden, können diese mit signifikant geringeren Lärmemissionen realisiert werden. Batteriebusse unterstützen daher die vielfältigen Bemühungen, den Lärmpegel in Ballungsräumen zu senken.

Der Instandhaltungsaufwand von Elektrobussen ist nicht größer als der von Dieselbussen.

<< zurück